Sie sind hier:       Angebote > Therapie

Physiotherapie / Psychomotorik

Neben den erzieherischen und anderen therapeutischen Hilfen ist bei emotional gestörten lern- und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen auch ein Bedarf an physiomotorischer und psychomotorischer Unterstützung notwendig.

Neben den erzieherischen und anderen therapeutischen Hilfen ist bei emotional gestörten lern- und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen auch ein Bedarf an physiomotorischer und psychomotorischer Unterstützung notwendig.

Auf der Grundlage einer ärztlichen Ver- bzw. Anordnung wird ein individueller krankengymnastischer Befund erhoben und im Fachteam durch einen intersdisziplinären Austausch ein auf das Kind abgestimmter Behandlungsplan erstellt. Die Förderung erfolgt in Einzeltherapie, im Gruppenverband, in Kleinst- und Kleingruppen.


Die inhaltlichen Schwerpunkte beziehen sich vor allem auf:

  • Therapie von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen bzw. im Laufe der Entwicklung erworbenen Veränderungen des Haltungs- und Bewegungsapparate
  • Wahrnehmungstraining
  • Therapie von funktionellen Störungen einzelner Organsysteme, funktionell gestörten Gelenken, peripherer Lähmungen, atrophischer und dystrophischer Muskelveränderungen
  • Therapie von traumatischen, entzündlichen und funktionell bedingten Bewegungsstörungen


Auf der Basis eines krankengymnastischen Befundes und eines in Zusammenarbeit aller beteiligten Therapeuten erstellten Therapieplanes werden u. a. folgende Behandlungsziele angestrebt:

  • Anbahnen von harmonischen Bewegungsabläufen und Förderung oder Hemmung von Reflexen
  • Mobilisation von Gelenken, Dehnung kontrakter Weichteile bzw. Detonisierung der verspannten Muskulatur
  • Förderung der motorischen Entwicklung
  • Muskelkräftigung, Korrektur/Beseitigung von Haltungsfehlern
  • Verbesserung der Koordination, des Gleichgewichtes, der Kondition und Kraft
  • Wahrnehmungsschulung = Hilfestellung zum Finden eigener Bewegungsstrategien
    > schwerpunktliches Thema: Aufrichtung / Fortbewegung
  • Therapiebegleitend werden Maßnahmen der Hydrotherapie, Phototherapie,
    Massagen und Psychomotorik unterstützend eingesetzt.
  • Förderung im orofacialen Bereich


Folgende Konzepte und Methoden stehen dem Physiotherapeuten zur Verfügung:

BOBATH, VOJTA, sensorische Integrationsbehandlung, AFFOLTER, PNFG.


Unsere therapeutischen Angebote im Überblick

Inhaltsverzeichnis